Modul 1 - Handbuch zur EG-Strukturförderung

Das Handbuch zur EG-Strukturförderung erläutert Aufgaben und Zielsetzungen sowie die Funktionsweise der Strukturförderung der Europäischen Union. Das Handbuch ist eine Weiterführung der seit 1992 durch BBJ herausgegebenen Loseblattsammlung zur Strukturfondsförderung, umfasst mittlerweile knapp 300 Seiten und ist auch als CD erhältlich, die darüber hinaus durch wesentliche Rechtsvorschriften ergänzt ist.
Modul 1 - Handbuch zur EG-Strukturförderung

Der Teil I des Handbuches gibt einen kurzen Überblick über die Entwicklung und die Grundstrukturen der EU. Im Teil II wird die Herausbildung der gemeinschaftlichen Strukturpolitik, vor allem in Hinblick auf den ESF, dargestellt. Teil III als das Herzstück des Handbuchs beinhaltet

-          eine allgemeine Darstellung der  EU-Strukturfonds und ihrer Finanzausstattung,

-          die Grundlagen zum Verständnis der ESF-Förderung (u.a. rechtliche Basis, Grundsätze, vorrangige Ziele, Förderinhalte sowie Interventionsformen),

-          die Bestimmungen zur Programmplanung und zur Interventionsdurchführung für Operationelle Programme und Einheitliche Programmplanungsdokumente sowie

-          die Interventionsformen Gemeinschaftsinitiativen, innovative Maßnahmen und Technische Hilfe auf Initiative der Kommission

-          und die mit dem ESF-Einsatz verbundenen und in den EU-Vorschriften festgelegten Verfahrensanforderungen an die nationalen Akteure.

Teil IV enthält Ausführungen zu ausgewählten, mit dem ESF zusammenhängenden europäischen Politikfeldern, insbesondere die Europäische Beschäftigungsstrategie, die Bekämpfung der sozialen Ausgrenzung sowie die Europäische Bildungsdebatte. Ein Lexikon mit rund 80 Begriffen bildet den Teil V des Handbuches. Teil VI ist der Materialanhang mit etwa 60 Rechtsvorschriften, Leitlinien und Arbeitspapieren (als CD).

Das Handbuch beinhaltet die Regelungen des laufenden Förderzeitraums, ermöglicht jedoch die aktive Vorbereitung auf die neue Förderperiode 2007 - 2013, da nach jetzigem Stand die zentralen Funktionsmechanismen nicht grundlegend geändert werden.

Kurzinfo Modul 1



 
Copyright © 1999-2017 by BBJ Unternehmensgruppe. All rights reserved.